zum Menü Startseite

Kloster-Besuch der Klassen 8a & 8b

Am 13.03.23 trafen sich die Klassen 8a und 8b zusammen mit ihren Lehrern Frau Probst, Herr Grünewald und Herr Wilhelm auf dem Werderplatz. Dort fuhr anschließend der Bus um ca. 9 Uhr los. Nach einer fünfstündigen Fahrt und einer halben Stunde Pause kamen wir schließlich in der Abtei Königsmünster in Meschede an. Dort wurden wir in der sogenannten Sitzmulde in Empfang genommen und durften erst einmal unsere Zimmer beziehen. Anschließend ging es schon mit dem Programm los:

Mit unseren Teamleitern besprachen wir innerhalb der Klasse in den nächsten Tagen Themen wie Freundschaft, Liebe, Tod und Zukunft. Danach hatte unsere Klasse kurz frei, bevor das Abendessen im gemeinsamen Speisesaal anstand. Zum Abschluss des Tages trafen wir uns mit unseren Teamern im Meditationsraum, in dem wir einen Gedankenanstoß hatten. Den Rest des Tages hatten wir danach frei und um 22 Uhr startete dann die Nachtruhe.

Am nächsten Morgen standen wir alle um ca. 7:15 Uhr auf, machten uns fertig und um 8:15 Uhr gab es dann Frühstück. Viele Lebensmittel wie zum Beispiel Käse wurden von den Mönchen selbst in der klostereigenen Käserei hergestellt. Das Thema des heutigen Tages war Freundschaft. Wir sprachen darüber, welche Aspekte uns in einer Freundschaft wichtig sind, wie man mit seinen Freunden umgeht und wie man ihnen verzeiht. Dazu lasen wir einen Ausschnitt aus „Der kleine Prinz und der Fuchs“, in dem es darum geht, Freundschaften zu schließen. Am Nachmittag war dann das Thema Liebe dran und dazu gab es dann auch den Gedankenanstoß. Nach dem Abendessen gingen einige von uns noch in die Stadt.

Mittwochs kam Bruder Remigius, ein Mönch des Klosters, zu uns und verbrachte den Tag mit uns. Er erzählte uns viel über das Klosterleben und wir konnten Fragen stellen. Er zeigte uns außerdem das Klostergelände und erklärte uns viele interessante Dinge. Am Nachmittag gingen wir dann mit Bruder Remigius in die Schule, die zum Kloster gehört und in der er sowie drei Mitbrüder von ihm unterrichten, um ein Quiz zu machen. Frühabends gingen wir dann noch in die Komplete, ein Abendgebet der Mönche. Nach dem Abendessen zeigte Bruder Remigius, der sehr schön Kaligraphie schreiben kann, allen Interessenten in der Schule, wie das funktioniert.
Am nächsten Tag hatten wir vormittags das Thema Tod, wir lasen Geschichten, malten wie wir uns das Leben und den Tod vorstellen und schauten uns kleine Filme an. In Jerusalem steht eine Klagemauer, vor der Menschen beten und dort auf kleine Zettelchen Wünsche oder Sorgen schreiben können und diese dann in die Ritzen der Mauer stecken. Adrian und Sebastian haben selbst eine gebastelt, in die wir Zettel stecken konnten, die dann am nächsten Morgen verbrannt wurden. Nach dem Essen ging es mit dem Thema Zukunft weiter, wir spielten ein Spiel namens Markt der Möglichkeiten und machten eine Traumreise.

Freitagmorgen räumten wir dann unsere Zimmer aus, gingen ein letztes Mal zum Frühstück und hatten dann noch kurz Programm. Wir schrieben einen Brief an uns selbst, wie es uns geht und wie das Kloster war. Dieser Brief wird dann in einem Jahr jedem Einzelnen von uns zugeschickt. Anschließend füllten wir einen Feedbackbogen aus und verbrannten unsere Zettel aus der Klagemauer. Wir verabschiedeten uns von Adrian, Sebastian, Bruder Remigius und dem restlichen Team und stiegen in unseren Bus ein. Wir fuhren wieder nach Heidelberg zum Werderplatz und kamen dort ca. um 17:00 Uhr an. Das Klosterlandheim hat uns gut gefallen und wir hatten eine schöne Zeit!

Text: Liv Rohrmann, 8a

Termine

Do, 20.06.2024
Sportfest
Fr, 21.06.2024
Night of the Bands
Mo, 24.06.2024
- Fr, 28.06.2024
Klassenfahrt 9aR
Mo, 01.07.2024
- Fr, 12.07.2024
Compassion Klassen 10/GY
Mo, 01.07.2024
- Di, 02.07.2024
Mündl. Abiturprüf. bei uns (LFG Mannheim), Homeschooling Kl 5 bi s KS1
alle Termine anzeigen